Autohaus Rüschkamp — Firmenhistorie seit 1825

In Seppenrade wird von Johann-Heinrich Rüschkamp ein landwirtschaftlicher Bedarfshandel für das südliche Münsterland gegründet. Damit einhergehend finanzierte das junge Unternehmen bereits im Rahmen eines eigenen „Bankgeschäftes“ die Güter den Landwirten vor.

Es erfolgt der Erwerb eines Grundstückes an der Kreisstraße in Selm und baut dort eine Tankstelle mit angeschlossener Werkstatt. Der dritte Rüschkamp - Standort entsteht.

Der Stadtentwicklung folgend, wird auf dem ehemaligen Rüschkamp-Betriebsgelände an der Steverstraße ein Parkplatz für die Innenstadt angelegt. Das Gründerhaus mit der Hausnummer 29 jedoch bleibt als Familiensitz bestehen.

Die ARAL-Tankstelle in Selm erhält eine Erdgas-Zapfsäule. Der Start für den neuen Energieträger erfolgt am 31. August unter großer Begleitung der überregionalen Presse.

In Lünen entsteht eine großzügige Fahrzeugaufbereitungshalle mit Waschstraße.

Am Standort in Lünen wird in eine neue großzügige Lackiererei mit 8 Arbeitsplätzen und modernster Lackiertechnik inkl. Wärmerückgewinnung investiert. Das Lack- und Karosseriezentrum entsteht.